28. September 2020 - 00:08:35
Navigation
Random Photo
Frauen 16. Spieltag

Spieltag 16

 

1. Kreisliga FI FRI, LER, WTM

Mit nun vier Punkten Vorsprung sollte der SG Uplengen-Hollen/Deternerlehe der Staffelsieg nicht mehr zu nehmen sein.

Eggelingen – Ardorf II 0:4 (0,020 / -4,017)

Eggelingen empfing die Damen aus Ardorf und erhoffte sich zumindest eine Punkteteilung. Ardorf hatte aber einen guten Lauf mit der Gummikugel und konnte hier früh in Führung gehen und diese dann auf über vier Wurf ausbauen. Mit der Holzkugel konnte der Gastgeber nur im Meterbereich sich durchsetzen, so dass Ardorf mit beiden Punkten im Gepäck die Heimreise an konnte.

Mullberg – Wiesede I 0:9 (-6,098 / -2,061)

Wiesede reiste nach Mullberg und erhoffte sich sichere Punkte und so kam es dann auch. Mit der Holzkugel war bis zur Wende noch alles offen, aber dann drehten die Gäste auf und den Gastgebern unterliefen viele Fehlwürfe, so dass Wiesede mit fast sieben Wurf siegte. Mit der roten Kugel war die Partie ausgeglichener, hier wurde Boßelsport auf höchstem Niveau gezeigt und Rundenrekord geworfen. Aber am Ende auch hier der Sieg der Gäste mit über zwei Wurf.

Wiesede II – Buttforde 0:11 (-10,053 / -1,045)

Schlusslicht Wiesede II hatte Buttforde zu Gast, die noch um die Meisterschaft des KV Wittmund im Rennen sind. Mit der Holzkugel legten die Gäste beachtliche Leistungen auf die Straße, so dass das Ergebnis im zweistelligen Bereich ausfiel. Mit der roten Kugel war die Partie ausgeglichener, auch wenn Buttforde sich am Ende ebenfalls durchsetzen konnte. Kommt es am letzten Spieltag zwischen Buttforde und Blersum zum Showdown?

SG Uplengen-Hollen/Deternerlehe – Leerhafe 0:7 (-0,013 / 7,014)

Spitzenreiter SG Uplengen-Hollen/Deternerlehe hatte mit der Holzkugel so seine Probleme mit dem Aufsteiger aus Leerhafe und musste sich hier im Meterbereich geschlagen geben. Mit der roten Kugel dominierten die Gastgeber aber von Anfang an und konnte über sieben Wurf ins Ziel bringen. Die vier Punkte Vorsprung sollte dem Gastgeber reichen, um den Staffelsieg zu erringen.

Großoldendorf – Blersum 7:1 (-1,056 / 7,003)

Blersum reiste in den Kreisverband Leer und hoffte dort Punkte zu entführen, um sich von Buttforde abzusetzen, aber daran dachten die Gäste nicht im Geringsten. Mit der Holzkugel konnte sich Blersum zwar am Ende mit über zwei Wurf durchsetzen, aber das reichte nicht aus, um die hohe Niederlage mit der Gummikugel wettzumachen. Mit der roten Kugel gelang den Gastgebern gefühlt jeder Wurf und Blersum musste dies neidlos anerkennen und beide Punkte abgeben.

 

2. Kreisliga FI FRI, LER, WTM

Marx hat einen komfortablen vier Punkte Vorsprung zwei Spieltag vor Saisonende, dies sollte reichen, um in der nächsten Saison wieder in der 1. Kreisliga mitmischen zu dürfen.

Zwischenbergen – Uttel II 4:2 (4,026 / -2,097)

Zwischenbergen empfing die Damen von Uttel II und legte mit der Holzkugel einen sauberen Start hin. Dieser wurde genutzt und konnte bis ins Ziel auf über vier Wurf ausgebaut werden. Mit der Gummikugel war es ein harter, aber fairer Wettkampf, den die Gäste am Ende für sich entschieden, dennoch blieben die Punkte beim Gastgeber.

Marx – Uttel III 13:0 (5,083 / 8,004)

Tabellenführer Marx zeigte den Gästen von Uttel III wie in Marx geworfen wird. Von Anfang an dominierte der Gastgeber in beiden Gruppen und konnte jeweils sicher siegen. Das Ziel 1. Kreisliga sollte damit kein Problem mehr sein.

Berdum – Willen 8:0 (8,092 / -0,003)

Berdum hofft aber weiterhin ebenfalls auf den Staffelsieg und dem damit verbundenem Aufstieg. Gegen Willen zeigte die Holzgruppe eine starke Leistung, die mit einem Sieg von fast neun Wurf belohnt wurde. Mit der roten Kugel gab es aber einen Kampf auf Augenhöhe, die die Gäste im Meterbereich für sich entscheiden konnten.

Abickhafe-Dose – Burhafe 5:0 (5,022 / -0,093)

Schlusslicht Abickhafe-Dose machte ein Strich durch die Rechnung der Gäste, die ebenfalls noch auf den Aufstieg gehofft haben. Der Gastgeber erwischte einen super Tag mit der Holzkugel und konnte den Gästen über fünf Wurf abholen. Mit der roten Kugel dominierten die Gäste zwar die Partie, aber Abickhafe-Dose konnte gegen halten und die Niederlage gering halten, so dass beide Punkte beim Schlusslicht verblieben.

Müggenkrug II spielfrei

 

 

2. Kreisklasse FI 4er FRI, LER, WTM

Auch hier kann die Vorentscheidung beim nächsten Wettkampf fallen, dann treffen die führenden Mannschaften aufeinandern. Oder kann Neudorf der lachende Dritte sein?

Wiesedermeer – Willen II 4:0 (4,029)

Wiesedermeer hatte die Damen aus Willen zu Gast und konnte von Anfang klar machen, wer der Hausherr ist. Am Ende standen über vier Wurf für die Gastgeber zu Buche und damit bleibt Wiesedermeer an Wiesederfehn dran.

Klein-Remels – Wiesederfehn II 0:1 (-1,002)

Wiesederfehn als Tabellenführer reiste nach Klein-Remels und hatte so seine Mühe. Die Gastgeber lieferten sich einen spannenden Wettkampf, der zum Ende knapp verloren ging.

Reepsholt II – Neudorf 0:2 (-2,082)

Reepsholt erwartete Neudorf und auch hier war es ein langes Hin und Her, aber letztlich drehte Neudorf nochmal auf und konnte mit fast drei Wurf siegen.

Rispel spielfrei

 

 

3. Kreisklasse FI 4er FRI, LER, WTM

Friedeburg nur noch einen Punkt vor Abickhafe-Dose. Hier wird die Entscheidung am letzten Spieltag fallen.

Abickhafe-Dose II – Upschört 6:0 (6,047)

Abickhafe-Dose hatte die Gäste aus Upschört in Griff und konnte souverän den Sieg mit über sechs Wurf einfahren.

Blersum II – Friedeburg 3:0 (3,090)

Blersum konnte auf eigener Strecke überzeugen, die Gäste aus Friedeburg konnte zwar über eine lange Zeit mithalten, mussten sich am Ende aber doch geschlagen geben.

SG Berdum/Carolinensiel – Etzel II 16:0 (16,063)

Etzel hatte bei der SG Berdum/Carolinensiel keine Chance und kam mit über 16 Wurf unter die Räder, aber für die neu gegründete 4er Mannschaft sollte das kein Grund zur Resignation sein.

 

 

 

Kreisliga FII FRI

Die Entscheidung wird wohl nächste Woche fallen, wenn Wiesedermeer und Wiesederfehn aufeinandertreffen.

Wiesederfehn – Leerhafe 8:0 (8,061)

Auf eigener Strecke hatte der Gegner aus Leerhafe den Damen aus Wiesederfehn nichts entgegen zu setzen. Von Anfang an dominierte der Gastgeber und konnte Runde um Runde die Führung bis zum Ziel auf über acht Wurf ausbauen.

Wiesedermeer – Mullberg 5:0 -kampflos-

 

Rispel – Müggenkrug 0:0 (0,087)

In Rispel lieferten sich beide Mannschaften ebenfalls einen spannenden Wettkampf, auch wenn dieser am Tabellenende stattfindet. Müggenkrug konnte immerhin eine Punkteteilung herausholen.

 

 

Kreisliga FII LER, WTM

Uplengen-Hollen mit drei Punkten weiterhin in Führung.

Uttel – Altfunnixisiel 1:0 (1,060) -neutrale Strecke-

Uttel hatte auf der neutralen Strecke so seine Mühe mit dem Schlusslicht aus Altfunnixsiel. Am Ende gelang dem Drittplatziertem aber die besseren Würfe, so dass der doppelte Punktegewinn gesichert wurde.

Buttforde – Uplengen-Hollen 0:3 (-3,046)

Uplengen-Hollen reiste nach Buttforde und kam gut auf der Strecke zu Recht. Es entwickelte sich aber dennoch eine spannende Partie, wobei dem Gastgeber zum Ende die Reserven fehlten und die Gäste davon ziehen konnten. Die drei Punkte Vorsprung zwei Tage vor Saisonende sind zwar respektable, aber dennoch kann Berdum noch ein Wörtchen um den Staffelsieg mitsprechen, es bleibt also weiterhin spannend.

Berdum spielfrei

 

Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.