25. Juni 2018 - 05:48:56
Navigation
Random Photo
Kloot / Mehrkampf

Ergebnisse rund ums Klootschießen, Mehrkampf und Hollandkugel

Jahr Mehrkampf Punktekloot Jugend Einzelmeisterschaften
2017 Bericht u
Ergebnisse
   
2016 (2) Bericht
Auswertung
   
2016 Auswertung    
2015   Einladung
Termine 2015
 
2014/15 Bericht 
Auswertung 
Termine 2014
Ergebnisse
 EM-Kloot 2014
2013/14
Tabelle
Auswertung

01.03.2014
Einzel 
Mannsch
Heinke-Tjarks-Pokal 
31.08.2013
Ergeb ml.Jug 
Ergeb wb:Jug
Heinke-Tjarks-Pokal
Punkteverteilung 

EM Kloot Jugend
Jugendtrainig Kloot 
2012/13 Mehrkampf  Bericht v. D. Gerjets
Pkt.-Kloot Jug Einzel
Pkt.-Kloot Jug Mannsch.
Heinke-Tjarks Pokal 
Pkt.-Kloot Jug.
EM Kloot weiblich
EM Kloot männlich
EM Hollandkugel weiblich
EM Hollandkugel männlich
2011 Mehrkampf Pkt.-Kloot Jug   
2010 Mehrkampf Pkt.-Kloot Jug.
Pkt.-Kloot Jug.
 
2009 Mehrkampf Pkt.-Kloot Jug.  
2008 Mehrkampf Pkt.-Kloot Jug    

 

13.07.2014

Friedeburger Mehrkämpfer starten in die Saison

Mehrkampfmeisterschaften des Kreisverbandes Friedeburg / Horsten gewinnt Männerkonkurrenz / Müggenkrug siegt bei den Frauen / Reepsholt wird Gesamtsieger

Müggenkrug. Nachdem der Friesische Mehrkampf des Kreisverbandes Friedeburg jahrelang auf dem Sportgelände in Friedeburg ausgetragen wurde, hatte sich in diesem Jahr der KBV Müggenkrug bereit erklärt, die Organisation dieser Veranstaltung zu übernehmen. Dabei sorgten die Müggenkruger nicht nur für Schiedsrichter und Bahnbesetzungen sowie das leibliche Wohl der Teilnehmer. Sie waren auch mit zahlreichen Teilnehmern bei den Wettkämpfen vertreten und dabei sogar überraschend erfolgreich. So sicherten sie sich in der Frauen I-Klasse alle drei Medaillen. Dabei konnte sich die EM-Dritte Ulrike Tapken knapp gegen die Ex-Europameisterin Rena Broßonn durchsetzen. Auf Platz drei folgte Mannschaftskollegin Bianca Buhr. Natürlich ging auch die Mannschaftswertung nach Müggenkrug.

In der Königsklasse der Männer I-Werfer waren es dagegen die starken Männer aus Horsten, die den Mannschaftssieg erkämpften. Das mit Abstand beste Boßelergebnis lieferte jedoch der Müggenkruger Ingo Fabricius ab und wurde dafür mit der Silbermedaille belohnt. Erst auf dem Sportplatz gelang es Renko Altona sich den Gesamtsieg zu sichern. Auf Platz 3 landete sein Bruder Sicco Altona.

Die beste Gesamtpunktzahl dieser Meisterschaften erreichte der Männer II-Werfer Detlef Gerjets (743,50 Punkte) aus Reepsholt. Seine Vereinskameraden Bert Stroje und Rolf Willms hatten diesen Wettkampf bereits auf der Straße verloren und mussten mit Platz 2 und 3 vorlieb nehmen. Debütant Gerhard Gerdes (Reepsholt) zeigte in seinem ersten Mehrkampf großes Potential und belegte auf Anhieb den 4. Platz.

An Gerd Tammen aus Wiesedermeer scheinen die Jahre spurlos vorüber zu ziehen. Inzwischen in der Männer IV-Klasse angekommen zeigt er immer noch Leistungen, von denen viele Männer I-Werfer nur träumen können.

Klootschießerwartin Kerstin Osterkamp (Reepsholt) konnte sich in der Frauen II-Konkurenz knapp gegen Traute Weber aus Etzel durchsetzen.

Bei den Kleinsten der weiblichen Jugend machte sich eine starke Jugendarbeit des KBV Müggenkrug bemerkbar. In der weiblichen Jugend E siegte Deike Müller (230,23 Punkte) vor ihren Vereinskameradinnen Vivian Janssen und Theeske Haak.

Für die Reepsholterin Tomke Frasunke reichte es in der weiblichen Jugend D trotz der besten Feldergebnisse nur zu Platz 2. Ihre Vereinskameradin Fieke Müller sicherte sich aufgrund der besseren Boßelergebnisse den Kreismeistertitel.

Ihre Schwester Hannah wollt dem nicht nachstehen und belegte in der weiblichen Jugend B knapp vor Annika Weber aus Etzel den ersten Platz.

Die frischgebackene Landes- und FKV-Meisterin mit der Hollandkugel, Lene Gerjets aus Etzel, war auch im Mehrkampf nicht zu schlagen. Zwar sammelte ihre Klassenkameradin Alina Janssen aus Marx im Straßenboßeln noch deutlich mehr Punkte, im Weideboßeln warf Lene aber die größte Weite aller weiblichen Teilnehmerinnen und sicherte sich souverän den Titel in der weiblichen Jugend C.

Auch die weibliche Jugend A wurde von den jungen Damen aus Etzel dominiert. Venja Weber setzte sich hier aufgrund besserer Straßenboßelergebnisse gegen Lea Behrends durch.

In der männlichen Jugend A lieferten sich Florian Eiben (Rispel) und der Reepsholter Henning Cordes ein packendes Duell mit exzellenten Leistungen. Erst in der letzten Disziplin konnte Eiben den Wettkampf mit Klootwürfen über 60 m für sich entscheiden. Eimo Gerjets aus Etzel sicherte sich Rang 3.

Hilko Heyen (Etzel) überzeugte in der Jugend B und siegte mit deutlichem Vorsprung von dem Marxer Niklas Schröter.

Mit Schleuderballwürfen an die 40 m nahm das Reepsholter Nachwuchstalent Jelko Hinrichs seinen ärgsten Konkurrenten Tarek Redler und Florian Gerdes schon über 30 Punkte ab und war in der Gesamtwertung nicht zu schlagen. Die männliche Jugend D-Konkurrenz entschied Dennis de Vries aus Reepsholt für sich.

 

In der Gesamtwertung der Vereine war Seriensieger Reepsholt mit 6 Einzelsiegern erwartungsgemäß nicht zu schlagen. Die Mannschaften aus Etzel und Müggenkrug folgten mit jeweils drei ersten und drei zweiten Plätzen auf dem zweiten Rang.

 

Kreisverband V Friedeburg - Medaillengewinner Mehrkampf 2014

 
       
       

weibliche Jugend F

   
       

Platz

Name

Verein

Punkte gesamt

1

Merle Müller

Müggenkrug

149,90

       
       

weibliche Jugend E

   
       

Platz

Name

Verein

Punkte gesamt

1

Deike Müller

Müggenkrug

230,23

2

Vivian Janssen

Müggenkrug

220,27

3

Theeske Haak

Müggenkrug

189,33

       
       

weiblich Jugend D

   
       

Platz

Name

Verein

Punkte gesamt

1

Fieke Müller

Reepsholt

380,87

2

Tomke Frasunke

Reepsholt

369,97

3

Nele Hinrichs

Müggenkrug

337,37

       
       

weibliche Jugend C

   
       

Platz

Name

Verein

Punkte gesamt

1

Lene Gerjets

Etzel

502,53

2

Alina Janssen

Marx

489,33

3

Jana Gerdes

Wiesederfehn

445,27

       
       

weibliche Jugend B

   
       

Platz

Name

Verein

Punkte gesamt

1

Hannah Müller

Reepsholt

475,93

2

Annika Weber

Etzel

471,60

3

Rieke Schöttler

Reepsholt

386,13

       

weibliche Jugend A

   
       

Platz

Name

Verein

Punkte gesamt

1

Venja Weber

Etzel

449,53

2

Lea Behrends

Ezel

424,67

       

Frauen I

   
       

1

Ulrike Tapken

Müggenkrug

590,83

2

Rena Broßonn

Müggenkrug

579,03

3

Bianca Buhr

Müggenkrug

449,77

       
       

Frauen II

   
       

1

Kerstin Osterkamp

Reepsholt

430,97

2

Traute Weber

Etzel

416,80

3

Andrea Tjardes

Müggenkrug

387,77

       
       

männliche Jugend D

   
       

Platz

Name

Verein

Punkte gesamt

1

Dennis de Vries

Reepsholt 2

350,43

       

männliche Jugend C

   
       

Platz

Name

Verein

Punkte gesamt

1

Jelko Hinrichs

Reepsholt 2

532,10

2

Tarek Redler

Reepsholt 2

527,80

3

Florian Gerdes

Wiesederfehn

467,20

       
       

männliche Jugend B

   
       

Platz

Name

Verein

Punkte gesamt

1

Hilko Heyen

Etzel

567,27

2

Nicklas Schröter

Marx

418,10

3

Endrik Mintken

Müggenkrug

391,10

       
       

männliche Jugend A

   
       

Platz

Name

Verein

Punkte gesamt

1

Florian Eiben

Rispel

727,43

2

Henning Cordes

Reepsholt

663,13

3

Eimo Gerjets

Etzel

548,37

       
       

Männer I

   
       

Platz

Name

Verein

Punkte gesamt

1

Renko Altona

Horsten

687,60

2

Ingo Fabricius

Müggenkrug

676,90

3

Sicco Altona

Horsten

676,30

       
       

Männer II

   
       

Platz

Name

Verein

Punkte gesamt

1

Detlef Gerjets

Reepsholt

743,50

2

Bert Stroje

Reepsholt

670,17

3

Rolf Willms

Reepsholt

667,47

       
       

Männer III

   
       

Platz

Name

Verein

Punkte gesamt

1

Heinz Fechtmann

Marx

454,23

       

Männer IV

   
       

Platz

Name

Verein

Punkte gesamt

1

Gerd Tammen

Wiesedermeer

659,00

 

 

01.03.2014

KBV Etzel gewinnt Kreis-Jugendklootschießen

157 Jugendliche aus 36 Mannschaften starten bei Friedeburger Jugendklootschießen

dge. Friedeburg. Zweimal während der Boßelsaison greifen die Jugendlichen des Kreisverbandes Friedeburg zur traditionellen Klootkugel. Neben wichtigen Punkten für die Meisterschaft, gibt es hier den „Heinke-Tjarks-Pokal“ für die beste Nachwuchsarbeit im Klootschießen zu gewinnen.

Auf dem von Gerätewart Rolf Schmidt bestens vorbereiteten Sportgelände in Friedeburg gingen diesmal 157 Jugendliche in 36 Mannschaften an den Start. 

Trotz des Termins mitten in der Boßelsaison waren viele der gezeigten Leistungen beachtenswert. Die Bestweite lieferte der A-Jugendliche Florian Eiben aus Rispel, dessen 53,10 m jedoch noch weit unter seinen tatsächlichen Möglichkeiten liegen. Ebenfalls die 50 m-Grenze knackte die erst 12jährige Lene Gerjets aus Etzel. Ihre 50,10 m gehören auch überregional zu den besten je erzielten Weiten dieser Altersklasse.

In der Gesamtwertung, für die der „Heinke-Tjarks-Pokal“ ausgegeben wird, lag nach der ersten Runde der KBV Reepsholt noch knapp vor Wiesederfehn und Etzel. Diesmal konnten Etzel und die überraschend starke Mannschaft aus Leerhafe die meisten Punkte sammeln, so dass in der Endabrechnung die begehrte Trophäe an den KBV „Liek ut Hand“ Etzel ging. Der KBV Leerhafe schob sich noch auf den zweiten Rang.

In der weiblichen Jugend E siegte die Mannschaft aus Wiesederfehn vor Müggenkrug. In der Einzelwertung dominierte Anke Hinrichs aus Leerhafe mit guten 23,20 m, vor ihrer Vereinkameradin Lea Eilts (20,40 m).

In der männlichen Jugend E war Leerhafe nicht zu schlagen und sicherte sich auch den Gesamtsieg vor Upschört und Wiesederfehn. In der Einzelwertung konnte sich Nico Eberhard (Upschört, 19,80 m) gegen Finn Harms (Leerhafe 16,70 m) durchsetzen.

Die Jungs aus Leerhafe warfen in der männlichen Jugend D die beste Kuge lund belegten mit ihren beiden Mannschaften die Plätze 1 und 3. Auf Platz 2 landete Wiesederfehn. Neben Sieger Patrick Kutter (Leerhafe 1, 28,80 m) zeigten auch Florian Gerdes (Wiesederfehn, 27,50 m) und Tade Wolf (Reepsholt, 27,00 m) starke Leistungen.

Bei den Mädchen dieser Altersklasse dominierte Reepsholt das Geschehen und siegte vor Müggenkrug und Marx. Alina Janssen (Marx) und Jule Reuß (Müggenkrug) scheiterten dabei nur knapp an der 30 m-Grenze.

In der weiblichen C-Jugend hat Etzel in dieser Saison  2 Mannschaften gemeldet und schaffte das Kunststück, beide Gruppen auf den ersten beiden Rängen zu platzieren. Über den dritten Platz durften sich die Mädchen aus Leerhafe freuen.

In der Einzelwertung siegte Lene Gerjets mit starken 50,10 m vor Janna Cordes (34,10 m) und ihrer Schwester Okka Gerjets (32,50 m, alle Etzel).

Mit einem Weitenschnitt von über 30 Metern konnte sich in der männlichen C-Jugend die Mannschaften aus Reepsholt knapp gegen Etzel behaupten. In der Einzelwertung siegte hier Jelko Hinrichs (Reepsholt) mit hervorragenden 40,10 m vor dem Etzeler Abbo Goldhammer (35,10 m) und Tom Köster (Reepsholt, 32,60 m).

In der weiblichen Jugend B setzte sich Annika Weber (35,40 m) knapp gegen ihre Etzeler Vereinskameradin Lea Behrends (34,90 m) durch. In der Mannschaftwertung war Upschört hier nicht zu schlagen.  

Bei den jungen Damen der A-Jugend waren vor allem die Würfe von Venja Weber aus Etzel sehenswert, die mit einer Bestweite von 34,20 m siegte. Auf dem 2. Platz landete Daniela Janssen (Collrunge-Brockzetel-Wiesens) mit 33,30 m.  Auch in der Mannschaftswertung siegte hier Etzel vor Collrunge-Brockzetel-Wiesens.

Die insgesamt beste Mannschaftsleistung zeigte an diesem Tag die männliche B-Jugend aus Wiesederfehn, die mit 151,90 m die Jungs aus Etzel auf den zweiten Platz verwies. In der Einzelwertung siegte hier überraschend der Fehntjer Tobias Teen mit 42,30 m vor den beiden Etzelern Hilko Heyen (41,40 m) und Eimo Gerjets (38,70 m).

Den Sieg in der A-Jugend sicherte sich Florian Eiben (Rispel, 53,10 m) vor dem ebenfalls stark aufwerfenden Kai Bender aus Upschört (48,00 m). 

 

Ulrike Tapken und Matthias Rahmann holen sich den Mehrkampfsieg

Mehrkampfmeisterschaften des Kreisverbandes Friedeburg / Reepsholt holt den Gesamtpokal

Friedeburg. Auch vom Dauerregen ließen sich die Friesensportler des Kreisverbandes Friedeburg nicht davon abhalten, ihre Meister im Friesischen Mehrkampf zu ermitteln.

Die ersten beiden Disziplinen, das Holz- und Gummibosseln fand auf den Straßen um den Amerikaplatz in Hesel statt. Die Felddisziplinen Klootschießen, Schleuderball und Weidebosseln wurden auf dem Sportgelände in Friedeburg zu absolvieren. Die Organisation lag in den Händen des stellvertretenden Kreisvorsitzenden Holger Wilken, für die Auswertung sorgten Erwin Habben und Gerold Schrage. Mit der Durchführung der Veranstaltung war in diesem Jahr der KBV Leerhafe betraut.

Den frisch restaurierten Mehrkampfpokal für den besten Verein insgesamt, gewann zum wiederholten Male „Ostfreesland“ Reepsholt , dicht gefolgt vom KBV „Liek ut Hand“ Etzel.   

In der Frauen I-Klasse war Titelverteidigerin Ulrike Tapken (Müggenkrug) nicht zu schlagen. Vor allem über starke Feldergebnisse erreichte sie 491 Punkte.  Sie bekam jedoch unerwartet heftige Konkurrenz von der nach Reepsholt gewechselten Oldenburger Spitzenwerferin Sabine Altona (467 Punkte) und ihrer Vereinskollegin Rena Broßonn (454 P.). Der KBV Müggenkrug belegte hier mit einer starken Mannschaftsleistung von 1.299 Punkten den ersten Platz.

In der Königsklasse der Männer I-Werfer führte auch in diesem Jahr kein Weg an Matthias Rahmann (Reepsholt) vorbei (607 Punkte). Vor allem in den Boßeldisziplinen nahm er dem Horster Renko Altona die entscheidenden Punkte ab (543 P.). Auf Platz 3 folgte, denkbar knapp mit 0,9 Punkten Rückstand, Frank Heyen aus Reepsholt.  Auch als Mannschaft war Reepsholt hier nicht zu schlagen (1.721 Punkte) und verwies Horsten auf den Silberrang.

Der Männer II-Werfer Wilfried Müller zeigte starke Bosselleistungen und konnte von seinem Vereinkollegen Bert Stroje nur durch deutlich bessere Klootwürfe auf den 2. Rang verdrängt werden. Auch hier dominierte Reepsholt mit 1.646 Punkten die Mannschaftswertung.

Bei den Senioren der Altersklasse Männer III griff nach vielen Jahren der Abstinenz erstmals Herbert Heyen wieder zur Klootkugel. Er zeigte, dass er noch nichts verlernt hat und belegte mit deutlichem Vorsprung den ersten Platz, vor dem Horster Vereinschef Diedrich Altona. Die Mannschaftswertung in dieser Altersklasse ging dagegen an das Team aus Marx (1.122 P.). Bei den „alten Recken“ der Männer IV setzte sich das Marxer Urgestein Johannes Jürgens durch.

In der männlichen Jugend A lieferten sich Henning Cordes (Reepsholt) und Florian Eiben (Rispel) einen spannenden Wettkampf. Während Henning auf der Straße mehr Punkte machte, lieferte Florian auf dem Sportplatz die besseren Weiten ab und konnte knapp die Goldmedaille erringen.

Die beiden Etzeler Eimo Gerjets (415 P.) und  Hilko Heyen (393 P.) beherrschten den Wettkampf in der männlichen B-Jugend und ließen dem Reepsholter Torben Cordes nur den Bronzerang. Auch die Mannschaftswertung gewann hier der KBV Etzel (1.112 Punkte).

In der weiblichen A und B-Jugend gab die starke Etzeler Mädchenriege auch diesmal den Ton an. Venja Weber siegte in der A-Jugend, während Lea Behrends die B-Jugend beherrschte. Auch die Bronzemedaille ging an die Etzlerin Hannah Müller. Auf dem 2. Platz landete aber überraschend die Leerhaferin Ines Schimanski.

Die männliche Jugend C wurde von den Nachwuchswerfern aus Reepsholt dominiert, die nicht nur die ersten 5 Plätze belegten, sondern sich hier natürlich auch den Mannschaftssieg sicherten. Für Jelko Hinrichs zahlt sich sein Trainingsfleiß aus. Er sicherte sich die Goldmedaille vor seinen Mannschaftskollegen Tom Köster und Hilko Schoone.

Ebenso überlegen zeigten sich die Mädchen des KBV Etzel in der weiblichen C-Jugend. Die frisch gebackene Landes- und FKV-Hollandkugelmeisterin Lene Gerjets ließ sich die Goldmedaille nicht nehmen und verwies Tabea Pauk und die Wiesederfehnerin Jana Gerdes auf die folgenden Plätze.

Tade Wolf aus Reepsholt sicherte sich den ersten Rang in der männlichen D-Jugend knapp vor Dominik Dannehl (Etzel) und Tom Seidel (Wiesederfehn). Auch in der Mannschaftswertug setzten sich die Jungs aus Reepsholt durch.

Die besten Mädchen dieser Altersklasse kommen ebenfalls aus Reepsholt. Emma Schmid zeigte hier die besten Würfe und ließ für Lara Harms und Jette Bohlen nur Silber und Bronze übrig.

Aufgrund starker Weidebosselergebnisse konnte sich Fieke Müller aus Reepsholt in der Altersklasse der weiblichen Jugend E gegen Anke Hinrichs und Lea-Sophie Eilts aus Leerhafe durchsetzen.

Bericht von Detlef Gerjets

 

 

Datum: 02.03.2013

Über 180 Jugendliche werfen den Kloot

Mannschaftsmeisterschaften des Kreisverbandes Friedeburg im Klootschießen / Gute Leistungen vor allem in der weiblichen Jugend / Reepsholt Gesamtsieger

dge. Friedeburg. Zur zweiten Runde des Punkteklootschießens des Kreisverbandes Friedeburg trafen sich trotz kalten Winterwetters über 180 Jugendliche auf dem Sportplatz in Friedeburg. Die insgesamt erfolgreichste Jugendarbeit im Klootschießen konnte dabei der KBV Reepsholt vorweisen, der sich mit 163 Punkten knapp gegen den Titelverteidiger Etzel (158 Punkte) durchsetzte. Auf dem dritten Rang landeten mit 134 Punkten die Nachwuchswerfer aus Upschört.

Starke Leistungen zeigte einmal mehr die weibliche Jugend des Kreisverbandes. Die amtierenden ostfriesischen Landesmeister der weiblichen Jugend B und D aus dem KBV Etzel, ließen der Konkurrenz auch auf Kreisebne keine Chance und siegten jeweils überlegen.

Wie schon im Herbst, beim ersten Durchgang dieser zur Boßelsaison gehörenden Veranstaltung, siegte in der weiblichen Jugend E die erste Mannschaft aus Reepsholt vor der  Mannschaft aus Leerhafe. Den dritten Platz erkämpfte sich der Nachwuchs aus Müggenkrug.

In der Einzelwertung dominierte Jette Bohlen aus Reepsholt (23,20 m), vor Chantal Heine (Marx, 21,60 m) und Tomke Frasunke (Reepsholt, 20,80 m). In der männlichen Jugend E war Upschört nicht zu schlagen und sicherte sich auch den Gesamtsieg vor Wiesederfehn und Leerhafe. In der Einzelwertung konnte sich Steffen Lanz (Wiesederfehn, 21,40 m) gegen Finn Ahlfs (Upschört, 20,80 m) und Jelko Tjardes (Upschört, 20,70 m) durchsetzen.

In der weiblichen D-Jugend hat Etzel in dieser Saison  2 Mannschaften gemeldet und schaffte das Kunststück, beide Gruppen auf den ersten beiden Rängen zu platzieren. Über den dritten Platz durften sich die Mädchen aus Reepsholt freuen. In der Einzelwertung siegte Lene Gerjets vor Okka Gerjets (30,60 m) und Kira Behrends (alle Etzel).

Die Jungs aus Reepsholt warfen in der männlichen Jugend D die beste Kugel und verwiesen Etzel und Wiesede auf die folgenden Plätze. Neben Sieger Jelko Hinrichs (Reepsholt, 29,80 m) zeigten auch Abbo Goldhammer (Etzel, 26,60 m) und Klaus Aden (Wiesederfehn, 26,20 m) starke Leistungen.

Mit einem Weitenschnitt von über 25 Metern verwies der KBV Reepsholt in der männlichen C-Jugend die Mannschaften aus Upschört und Wiesederfehn auf die weiteren Plätze. In der Einzelwertung siegte hier der Etzeler Hilko Heyen (33,70 m) vor Torben Cordes (31,40 m) und Patrick Tjardes (Upschört, 31,00 m).

In der weiblichen Jugend C schafften Hannah Müller und ihre Etzeler Vereinskameradin Annika Weber das Kunststück mit 31,10 m exakt dieselbe Weite zu erreichen. Auf dem dritten Platz landeste die Leerhaferin Ines Schimanski mit 30,40 m.  In der Mannschaftwertung war Leerhafe hier nicht zu schlagen. Auf den weiteren Plätzen folgten Reepsholt  und die Mädchen aus Upschört.

Bei den jungen Damen der B-Jugend waren vor allem die Würfe von Venja Weber aus Etzel sehenswert, die mit einer Bestweite von 40,70 m eine starke Leistung zeigte. Auf dem 2. Platz landete Lea Behrends (ebenfalls Etzel) mit 34,30m  Auch in der Mannschaftswertung siegte hier Etzel überlegen vor Collrunge-Brockzetel-Wiesens und Rispel.

Lediglich 30 cm trennten Marx und Upschört in der männlichen B-Jugend. In der Einzelwertung siegte hier Daniel Weidhüner (Marx) mit starken 40,50 Metern vor Kai Bender aus Upschört (40,30).

Wie schon beim Bosseln waren auch mit der Klootkugel die A-Jugendmannschaften aus Upschört und Wiesederfehn fast gleichwertig. Den Einzelsieg holte sich mit der Tagesbestweite von 45,00 der Upschörter Malte Schoon, dicht gefolgt vom Fehntjer Bodo Heinen (43,00 m).  

Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.